Kursleiterin Conny Röth – Malort

DAS MALSPIEL…

und meine kleine Geschichte zur Bedeutung und Wirkung des Malortes von Arno Stern.
Folgende Aussagen von namhaften Wissenschaftlern und Philosophen wie Gerald Hüther oder Sir Ken Robinson
faszinieren mich und ich glaube fest daran:
Unsere Kindern bringen alles Potential, das sie für ein glückliches und erfolgreiches Leben brauchen von Geburt
an mit auf die Welt. Jedes Kind kommt hochbegabt auf die Welt. Nach der Schulzeit sind nur noch 2% hochbegabt.
Kinder können auch frei von Bewertung und Benotung, frei von Druck und Zwang ihr Potential zur vollen
Entfaltung bringen. Wahrscheinlich am besten sogar ausschließlich frei von Druck und Zwang!
In unserer Welt aus Bewertung und Konsum verlieren die Menschen den Kontakt zu sich selbst, den Kontakt zu
ihren tieferen Gefühlen und ihrem inneren Wissen. Sie überdecken die immer dringlicher werdenden Fragen –
„Wer bin ich?“ , „Wo gehöre ich hin?“, „Was kann ich besonders gut?“, „Was kann ich den Menschen geben?“ – mit
immer noch mehr Konsum und noch mehr Leistungsdruck und Arbeitskampf… Und irgendwann stellt sich dann
jeder die bedrückende Frage „Soll das immer so weitergehen?“

Malen, musizieren und tanzen, mehr braucht der Mensch nicht, um alle seine Fähigkeiten, die er für ein
erfüllendes Leben braucht, zu entwickeln und zu lernen. (Arno Stern)

„Eine Pinselspur auf dem Papier, vollkommen frei von Absicht und äußeren Einflüssen, bringt den Menschen zu
sich selbst zurück.“ (Arno Stern)

Auf der Suche nach einem für mich geeigneten beruflichen Wirkungsfeld nach 30 Jahren Familienarbeit, stiess ich
auf Arno Stern und seinen Malort. Seine persönliche Einstellung und Haltung gegenüber Kindern hat mich zutiefst
beeindruckt. Seine Forschungen auf dem Gebiet der Kunstpädagogik und die Art und Weise, wie er und seine
Frau ihre Kinder von Anfang an begleitet haben, haben in mir eine Veränderung meiner Sichtweise auf den
Umgang mit Kindern in unserer Gesellschaft bewirkt. Seine Forschungen haben mir aus der Seele gesprochen.
Obwohl ich selbst so erzogen wurde, dass es ein Leben ohne Zwang und Druck nicht gibt, hatte ich Zweifel bei der
Erziehung meiner Kinder. Ich wollte meine Kinder nicht Willkür, Schuld und Angst aussetzen, aber das ist mir nur
zum Teil gelungen, weil ich selbst viel zu große Angst hatte, dass ohne gewisser Strenge und einer geradlinige
Schullaufbahn „Nichts“ aus ihnen werden würde… Arno Stern hat meine Seele zum Klingen gebracht und viele
drängende Fragen und Ungewissheiten beantwortet. Da ich selbst eine künstlerische Ausbildung in Malerei und
Grafik gemacht habe, fühlte ich mich berufen, die Ausbildung bei Arno Stern in Paris zur Dienenden Rolle im
Malspiel zu absolvieren. Danach folgte konsequenterweise die Gründung eines ebensolchen Malortes, um Kindern
und Menschen die Möglichkeit bieten zu können, ihr persönliches Potential, ihre ureigene Schöpferkraft zu
entwickeln oder wieder zu finden – zu sich selbst zu finden.
Vielleicht klingt es etwas pathetisch, aber ich glaube, dass ich seit meiner tiefgreifenden Begegnung mit Arno und
André Stern, mein zukünftiges Leben neben meiner großen Familie auch der Befreiung der Kinder von der
allgegenwärtig gewordenen Angst und dem wachsenden Leistungsdruck durch vergleichende Bewertungen und
Konkurrenzdenkens in Kitas und Schulen, gewidmet habe. Denn nicht durch gegenseitiges Bekämpfen hat sich
die Menschheit entwickelt, sondern durch Zusammenhalt. Alles Trennende hat uns nicht wirklich weiter gebracht.
Unsere wahre Sehnsucht und Erfüllung strebt nach Gemeinschaft und Zusammenarbeit.
Davon bin nach meinen eigenen Erfahrungen während Schulzeit, Ausbildung, Beruf und der Erziehung meiner vier
Kinder zutiefst überzeugt.

Heute bin ich froh und glücklich, dass ich den Malort, nachdem ich ihn zweieinhalb Jahre lang auf eigene Kosten
geführt habe, nun in dem gemeinnützigen Verein Agora e.V. zu einer noch geringeren Gebühr als zuvor anbieten
kann und dadurch auch Menschen mit wenig Einkommen ihre Kinder in den Malort bringen oder selbst kommen
können.

Conny Röth

Weitere Informationen:
Conny Röth mobil 0174 / 1896934
facebook: malspielort brieselang
www.arnostern.com